Vorstellung: Halik Sahir

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Vorstellung: Halik Sahir

Beitrag von Halik Sahir am So Sep 06 2015, 21:51

Der Charakter [IC] - Wer? Welche Rasse? Welcher Hintergrund? Und ein Bild bitte.

Sein Name ist Halik Sahir. Ein großgewachsener Rothwardone aus der Alik'r Wüste. Was ihn in das Aldmeri Dominion geführt habt fragt Ihr? Nun das kann ich euch gerne verraten. Haliks Geschichte begann in der Tat beim Dolchsturz-Bündnis. Sein Vater ist ein Adliger und ein extremer Traditionalist. Nie sollte je einer von seinen drei Söhnen Magie lernen oder auch nur daran denken. Seine Söhne sollten starke Krieger werden, die auf einen Feuerball mit blanken Stahl in dem Gesicht des Anderen antworten sollten. Doch das änderte sich zumindest für Halik, als er im Alter von 9 Jahren einen alten bretonischen Diener namens Tyneus Ristay im Keller dabei beobachtete, wie er mit einer Handbewegung den kleinen alten und ziemlich rostigen Kamin in den Quartieren entzündete. Anstatt es seinem Vater zu sagen, war er in der Tat fasziniert davon. Als Tyneus den kleinen Jungen bemerkte, war im die Furcht in sein faltiges Gesicht geschrieben. Schließlich konnte er die Tatsache, dass er ein Magier war all die Jahrzehnte irgendwie auf wundersamer Weise verheimlichen. Als Halik entdeckt worden ist, rannte er sofort davon und Tyneus setzte sich resigniert auf sein klappriges Holzbett. Schließlich wusste er, was nun folgen würde: Verbannung. Es kam allerdings niemand. Kein wütender rothwardonischer Adliger mit Wachen um ihn an seinen grauen langen Haaren rauszuziehen. Stattdessen tauchte Halik nach drei Tagen immer öfters auf und beobachtete den Alten weiter. Als würde er auf etwas warten. Irgendwann konnte er die Spannung nicht mehr aushalten und nahm sich Halik in einer ruhigen und unbeobachteten Minute zur Seite. Was nun folgte, war erleichternd und gleichzeitig erschreckend. Halik hatte seinem Vater nichts erzählt, doch nun wollte er auch lernen, wie man Feuer aus seiner Hand kommen lässt. Er überlegte lange, ob er den kleinen Jungen in die Welt der Magie einführen sollte. Schließlich würde das noch mehr Ärger bedeuten als es jetzt schon geben würde, würden sie erwischt werden. Doch Halik's  neugieriger und wissbegieriger Charakter erinnerte ihn an seinen eigenen Sohn, der leider schon früh gestorben ist. Seine Entscheidung stand fest und bildete den Jungen heimlich aus. 5 Jahre schafften die Beiden es, ihre geheimen Unterrichtsstunden geheim zu halten. Doch während einer Kampfübung mit seinem Bruder Armal hob Halik seinen Arm zum Schutz und nutzte einen Veränderungszauber um sich vor dem Hieb mit dem stumpfen Stahlschwert zu schützen.

Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass der Aufruhr groß war und der Vater gebrodelt hat vor Wut. Lange wussten der Meister mit seinem Schüler nicht, was mit ihnen passieren sollte. Doch nach ein paar Tagen wurden die Beiden aus ihren Zimmern geholt und Halik's Vater sprach das Urteil: „Tyneus wird verbannt!“ hieß es, womit aber der Alte schon gerechnet. Weniger hatte er mit dem nachfolgenden gerechnet. Halik wurde ebenfalls verbannt. Ein dumpfer Aufschrei ging durch die umstehenden und der der kleine Rothwardone brach in Tränen aus, doch sein Vater blieb bei dem Ausgesprochenen.
Die Umsetzung des Befehles dauerte nicht lange. Nachdem für die Beiden zwei laibe Brot und zwei Trinkschläuche in einen Beutel besorgt worden waren, bekamen sie noch einen Dolch und einen Wanderstab und wurden vor das Tor gesetzt.
Lange wanderten sie noch zusammen. Zwei oder drei Jahre meine ich. Halik stahl Essen und erledigte kleinere Botengänge um sich um den alten Bretonen noch zu kümmern, doch seine Tage waren nur noch begrenzt und neigtem sich dem Ende. Als sich Tyneus schon nicht mehr bewegen konnte, blieben sie erst mal in einem Dorf in der nähe von Rihad. Bis zum Schluss hoffte Halik, dass sich sein alter Meister noch erholen und sie den Weg fortsetzen können und er blieb auch bis zu seinem Ableben an seiner Seite, irgendwo in einer kleinen Seitengasse abgeschieden vom regen Treiben auf der Hauptstraße. Seine Beerdigung übernahm dann auch der Junge, der inzwischen zu einem jungen Recken herangewachsen ist. Von da an stand ihm nun die ganze Welt offen. Doch wo sollte er hin? Zum Dolchsturz-Bündnis wollte er nicht mehr. Zu sehr sitzt der Schmerz, der er durch seinen Vater erleiden musste und wollte dementsprechend auch nichts mehr mit diesem Gebiet zu tun haben. Also änderte er seinen Nachnamen und reiste lange umher, machte Freundschaften und fand aber auch Feinde und Rivalen. Sein Gedächtnis füllte sich mit Geschichten und Erinnerungen. Auch ein paar Fähigkeiten konnte er sich durch mitreisende aneignen, die ihm das ein oder andere Mal geholfen hatten.
Vor 5 Jahren landete er im Aldmeri-Dominion, wo ihm sehr viel Hass und Misstrauen entgegen kam. Doch er hatte von dieser Königin gehört, die gesagt hatte dass die Menschen eine zu junge Rasse war um auf dem Thron zu sitzen. Sie seien zu emotional, fast wie Kinder. Und komischerweise stimmt er ihr zu nachdem, was er erlebt hatte. Darum ertrug er den Hass, das Misstrauen und sogar die Sprüche, er sei hier nicht erwünscht. Er ertrug das alles um, eines Tages als ein Bürger des Aldmeri-Dominion in Frieden leben konnte, während eine für ihn Würdige auf dem Thron mit Vernunft und Umsicht regieren würde. Auch das negative Verhalten nahm nach einigen Jahren immer mehr ab, verschwand jedoch nie. Und das meine Freunde bringt uns zu in die heutige Zeit. Halik ist nun 28 Jahre alt und sucht immer wieder Arbeit als Mietklinge, Handwerker, Kammerjäger und sonst eine etwas, was ihn Geld einbrachte um zu Leben.

* Die Charaktermotivation zu uns zu stoßen oder nach Tiefwalden zu reisen [IC]
Ich habe zwar eine wirkliche OOC Motivation, aber IC ist mir noch nix eingefallen :S vielleicht finden wir ja noch was. Wäre nämlich toll.

* Die Motivation uns beizutreten [OOC]

„Wenn ihr also auf der Suche nach einer Gilde seid, die ...
* ihren Schwerpunkt auf Charakterrollenspiel und Entwicklung legt ...
* eher die "Bevölkerung" denn die Helden darstellt ...
* Wert auf die einzelnen Kulturen der Völker legt ...
* klerikales Rollenspiel und moralische Dilemmata nicht ins Hinterkämmerchen sperrt ...
* den Grünen Pakt und die Ahnen nicht auf die leichte Schulter nimmt ...
* nun auch ein wenig Seefahrtsrollenspiel betreiben möchte ... „

Das! Das hatte mich sehr doll angesprochen. Ich will keine großen toll ausgeschriebenen Emotes oder ähnliches. Ich vergleiche RP immer für mich als eine Art Film. Und was macht einen guten Film aus? Geballer, krach, bumm a la Michael Bay? Neeein. Ich möchte Charaktere sehen, die anfangen als leeres unbeschriebenes Blatt, die man kennenlernt und sich immer und immer weiterentwickeln. Das gehört mich zu einem Hauptpunkt in guten Filmen und auch RP



* Ein paar Worte über den Spieler / die Spielerin hinter dem Charakter

Hallo,
mein Name ist Malte oder auch ingame Halik. Ich bin 24 Jahre alt und komme aus Peine.
Ich Rple schon seit etwas über 10 Jahren wobei ich davon die meiste Zeit in Jedi Knight Academy 3 verbracht habe, danach kommt Guild Wars 2 in der Reihenfolge. Genauso etwas suche ich gerade in Gildenform und bin über eure Gilde gestoßen.  
Ich sehe mich eher als Weekend Warrior weil ich unter der Woche wegen der Arbeit (besonders wegen des Pendelns) und meinen Hobbys (Kampfsport, Musik etc.) wenig Zeit habe. Das heisst aber nicht, dass ich gar nicht unter der Woche online bin, auch wenn es seltener ist als am Wochenende. Auf jedenfall ist aber mein Rothwardone bereit für jede Schandtat!...

Lg,
 Malte

Halik Sahir
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vorstellung: Halik Sahir

Beitrag von Halik Sahir am So Sep 06 2015, 21:55

Nachtrag: Mir ist wohl beim mehrmaligen Korrekturlesen nicht der Satzsalat in der OOC Sektion aufgefallen. Laughing

Ich meinte natürlich: Was ich IC-Technisch suche entspricht dem, was ich unter der OOC Motivation geschrieben habe. Genauso etwas suche ich gerade und bin dann im Gildenform über eure Gilde gestolpert.

Halik Sahir
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vorstellung: Halik Sahir

Beitrag von Irya am Mi Sep 09 2015, 15:54

Guten Nachmittag

Nun bin ich auch endlich dazu gekommen, die Bewerbung in Ruhe zu lesen und mich dem zu widmen.
Erst einmal danke ich dir dafür und heiße dich hier im Forum willkommen!

Ein Rothwardone innerhalb des Dominions ist natürlich schon ... schwierig, aber nichts, was nicht zu begründen wäre. Leben müsste er natürlich mit stetigem Misstrauen, insbesondere im Valenwald und an der Stelle, wo wir spielen, da Velynhafen erst vor kurzem angegriffen wurde.
Ebenfalls ist diskutierbar, wie lange das Dominion nun genau existiert - das ist aber nichts allzu relevantes und anpassbar.

Eine Frage hätte ich noch: Wie meinst du es, dass du keine toll ausgeschriebenen Emotes möchtest?

Ansonsten werden wir das mal gildenintern beraten.
Alles Liebe
Irya / Margra

_________________
Is that how it goes, round and round forever? I ask again, where does it end?
I saw your father die. Here is his killer.
Can I take a skull to bed with me, to give me comfort in the night?
Will it make me laugh, write me songs, care for me when I am old and sick?

– Ellaria Sand (Game of Thrones)
avatar
Irya
DIE Bos(s)mer

Anzahl der Beiträge : 2329
Anmeldedatum : 25.06.14

Benutzerprofil anzeigen http://schwingenhort.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Vorstellung: Halik Sahir

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten